Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.

Leichtathletikanlagen

National unterscheidet die DIN 18035 vier Kategorien von Sportplatzanlagen, bzw. Kampfbahnen entsprechend den Anforderungen und der damit verbundenen Ausstattung:

Internationale und bedeutende nationale Leichtathletikwettkämpfe sind gemäß dem IAAF-Regelwerk nur auf Kampfbahnen Typ A durchführbar.

mehr zu Kampfbahn Typ A

Regionale Meisterschaften und überörtliche Veranstaltungen nach IWR/DLV-Regeln werden auf Kampfbahnen Typ B durchgeführt. Diese Anlagen entsprechen oft auch den Anforderungen des Trainings für den Hochleistungssport.

Für Anlagen des Schulsports und nicht-hochleistungsorientierter Leichtathletik ist die Kampfbahn Typ C vorgesehen.

Ergänzend gibt es für den Schul- und Breitensport die Kombinationsanlage Typ D, ohne Rundbahn, als Spielfeld mit leichtathletischen Einzelanlagen.