ACO SPORT

Leichtathletikanlagen

National unterscheidet die DIN 18035 vier Kategorien von Sportplatzanlagen, bzw. Kampfbahnen entsprechend den Anforderungen und der damit verbundenen Ausstattung:

Internationale und bedeutende nationale Leichtathletikwettkämpfe sind gemäß dem IAAF-Regelwerk nur auf Kampfbahnen Typ A durchführbar.

mehr zu Kampfbahn Typ A

Regionale Meisterschaften und überörtliche Veranstaltungen nach IWR/DLV-Regeln werden auf Kampfbahnen Typ B durchgeführt. Diese Anlagen entsprechen oft auch den Anforderungen des Trainings für den Hochleistungssport.

Für Anlagen des Schulsports und nicht-hochleistungsorientierter Leichtathletik ist die Kampfbahn Typ C vorgesehen.

Ergänzend gibt es für den Schul- und Breitensport die Kombinationsanlage Typ D, ohne Rundbahn, als Spielfeld mit leichtathletischen Einzelanlagen.

TOP